Internationale Fitness-Studie

Fitness-Studie belegt die Effektivität von Fitness

Ziel der Studie ist es, zu belegen, dass sich die körperliche Fitness und das allgemeine Wohlbefinden bereits nach 4 Wochen deutlich verbessert. Hier wird aufgezeigt, wie effektiv regelmäßiges Training ist. In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München, Fachgebiet Sportökonomik und Sportmanagement, wurden im Rahmen einer Diplomarbeit die Testergebnisse von über 2100 Probanden aus 34 Fitness-Clubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz untersucht.

Messergebnisse
Gemessen wurde der Einfluss von einem 4-wöchigen, regelmäßigen Fitnesstraining auf Körperfett, Körpergewicht, Ausdauerleistung, Blutdruck und subjektivem Wohlbefinden. Die Probanden mussten mindestens 8 Trainingseinheiten im Fitness-Club absolvieren. Das Durchschnittsalter der Testpersonen betrug 45 Jahre (Frauen 43 Jahre, Männer 47 Jahre). Davon waren 16 % Raucher (Frauen 18%, Männer 14%).

1.Test

Gewicht
BMI
Blutdrucksyst.
Blutdruckdiast.
Körperfett
Ruhepuls
Puls 60W.
Puls 100W.
Wohlbef.
Alle
79 kg
26,5
135
85
29%
76,5
110,5
128
4,2
Männer
86,8 kg
27,3
141
87
25%
75
103
117
4,0
Frauen
71,2 kg
25,8
129
83
33%
78
118
139
4,4

2.Test
Gewicht
BMI
Blutdrucksyst.
Blutdruckdiast.
Körperfett
Ruhepuls
Puls 60W.
Puls 100W.
Wohlbef.
Alle
75,8
25,3
129,1
81,9
28%
74,8
105,9
122
3,0
Männer
86,2 kg
26,9
137
84
24%
73
99
112
2,9
Frauen
70,7 kg
23,7
121
80
32%
76
112
132
3,1

Der Ausdauertest wurde auf einem Fahrradergometer durchgeführt. Dabei mussten die Probenden 3 Minuten mit einem Widerstand von 60 Watt und weitere 3 Minuten mit einem Widerstand von 100 Watt radeln. Die Pulsmessung erfolgte vor dem Test in Ruhe, unmittelbar nach der 60 Watt-Stufe und unmittelbar nach der 100 Watt-Stufe. Das subjektive Wohlbefinden wurde vom Teilnehmer anhand einer Skala (1=extrem gut, 10=extrem schlecht) angegeben.


Extremgruppe über 70 Jahre
Bei den Personen über 70 Jahren verbesserte sich die Ausdauerleistung der männlichen Teilnehmer (gemessen an den Pulswerten beim Belastungstest) deutlicher als der Durch-schnitt. Das Körpergewicht verbesserte sich um 0,5 kg auf durchschnittlich 88,6 kg. Alle anderen Messwerte verhielten sich wie der allgemeine Durchschnitt.

Extremgruppe Männer über 115 kg
Diese Gruppe konnte eine Gewichtsreduktion um knapp ein Kilo und eine Reduzierung des Körperfettgehalts um 1 % erzielen. Auffällig gute Werte wurden beim Ausdauertest ermittelt. Der Belastungspuls bei 60 Watt sank von 111 auf 104 Schlägen pro Minute (-6%), bei 100 Watt von 125 auf 116 Schlägen pro Minute (-6,2%).

Extremgruppe Frauen über 100 kg
Alle Verbesserungen waren identisch zu den männlichen Probenden. Kleine Unterschiede gab es bei den Blutdruckwerten und beim Ausdauertest. Der Blutdruck verbesserte sich deutlicher als bei den Männern (von 135/87 mmHg auf 129/84 mmHg). Beim Ausdauertest hingegen waren die Verbesserungen etwas geringer als bei den Männern. Hier sank der Puls bei der 60 Watt Stufe um 1,5 % und bei der 100 Watt Stufe um 4,6 %.

Raucher versus Nichtraucher
Interessante Beobachtungen gab der Vergleich von Rauchern und Nichtrauchern im Bereich Köperfett und Körpergewicht. Die männlichen Nichtraucher konnten sich beim Körperfett um 0,9% (von 25 % auf 24,1 %) verbessern. Die männlichen Raucher konnten sich nicht verbessern. Bei den Frauen waren beim Körperfett keine signifikanten Unterschiede zwischen Raucher und Nichtraucher zu erkennen. Hier war mehr das Körpergewicht auffällig. Raucher konnten sich nur um 0,2 kg verbessern, Nichtraucher hingegen um 0,5 kg.

Schussfolgerung
Obige Werte belegen, dass sich alle gemessenen Parameter bereits innerhalb des 4-wöchigen Zeitraums deutlich verbesserten. Die Wirkung von regelmäßigem Training auf körperliche Fitness, Gesundheit und Wohlbefinden ist eindeutig. Außerdem belegt die Studie, dass Fitnesstraining im Alter ähnlich positiv auf den Köper wirkt als in jüngeren Jahren. Es ist also nie zu spät, mit Fitnesstraining zu beginnen. Auch Personen mit starkem Übergewicht sollten die Messergebnisse motivieren, sich regelmäßig zu bewegen.

Weitere Studien
Neben der Fitness-Studie gibt es auch die Rücken- und Abnehm-Studien. Nähere Informationen lesen Sie unter www.ruecken-studie.com und www.abnehm-studie.com.